Kryptowährungen werden die Finanzwelt revolutionieren

Transaktion

Eine Transaktion von Coins findet zwischen zwei Wallets statt. Sie funktioniert wie eine Übeweisung, jedoch mithilfe von verschlüsselten Nachrichten. Die Bestätigung einer Transaktion dauert je nach Kryptowährung unterschiedlich lange. Die Infinity Economics Plattform legt großen Wert auf die Transaktionsgeschwindigkeit, um eine Anwendung der digitalen Währung XIN in der Praxis zu ermöglichen.

Öffentliches Kontobuch

Ab dem Start einer Kryptowährung, wie dem XIN, wird jede Transaktion in einem öffentlichen Kontobuch gespeichert. Die Identiäten der Coin-Besitzer bleiben dabei verschlüsselt. Das System nutzt kryptografische Algorithmen um die Identität sicherzustellen.

Wallet

Ein Wallet kann als digitale Geldbörse verstanden werden, auf dem eine bestimmte Summe an Coins (die Summen der Transaktionen) verfügbar ist.

Mining

Manche Kryptowährungen erfordern das Mining von neuen Coins (bzw. von so gennanten „Blöcken“). Dabei muss ein „Miner“ ein immer schwieriger werdendes mathematisches Problem lösen. Dieses Minen ist in der Regel öffentlich zugänglich und vergibt eine kleine Provision an den Miner. Infinity Economics verzichtet auf das Mining und hat stattdessen im Rahmen eine „Genesis-Prozesses“ alle gesamt verfügbaren Coins generiert.

Skalierbarkeit

Viele Kryptowährungen sind darauf ausgelegt, sowohl im kleinen als auch im großen Rahmen zu funktionieren. XIN ist von Anfang mit dem Hintergedanken entwickelt worden, weltweit einsetzbar zu sein.

Kryptographie

Kryptowährungen nutzen wie der Name schon verrät, kryptographische Methoden, um das Erstellen von Coins und sämtliche Transaktionen zu sichern.

Pseudonym

Weder Transaktionen noch Wallets können einer Identität in der realen Welt zugeordnet werden. Sämtliche Adressen sind zufällige Zeichenfolgen (Pseudonyme), die zwar aufgrund der Transaktionen eine gewisse Transparenz sicherstellen, aber gleichzeitig die Identität der Personen und Organisationen schützen.